Vor und Nachteile eines Datenschutzbeauftragten - Sachverständigenbüro für IT und Datenschutz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Datenschutz/ DSGVO
  1. Vorhandene Eignung / fachliche Qualifikation
  2. Freihaltung interner Ressourcen
  3. Fortbildung auf Kosten von intersoft consulting services
  4. Literatur bei externem Datenschutzbeauftragten vorhanden
  5. Einarbeitung in betriebliche Prozesse
  6. Unvoreingenommene Herangehensweise
  7. Kein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates bei der Bestellung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  8. Kein Arbeitsverhältnis, daher bei Abberufung Teilkündigung entbehrlich
  9. Vertretung gesichert
  10. Erfahrung aus anderen Unternehmen
  11. Außenwirkung der Gewährleistung unabhängigen Datenschutzes
  12. Vorhandene Mehrfachqualifikation (Recht / IT)
  13. Neutrale Position (Vermittlungsfähigkeit; z.B. zwischen Unternehmen und Mitarbeitern)
  14. Keine Interessenkollision



            LOGOG von SVB-IT

Sachverständigenbüro für Informationstechnologie

Goebenstr. 2
66117 Saarbrücken

Telefon:    0681 940 646 92
Fax:           032121185842
E-Mail:       info@svb-it.de
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü